3.jpg

Heizungssteuerung

Kundenwunsch:

Heizkosten senken! Der Altbau mit insgesamt 9 Zimmer auf 2 Etagen soll effizienter als bisher geheizt werden. Bisher heißt: Alle Stellglieder stehen immer auf der Stufe 4, egal ob sich jemand im Haus befindet oder ob gerade gelüftet wird.

 

Umgesetzte Lösung:

Wir konnten bei diesem Objekt keine neuen Leitungen ziehen und es bestand keine vorhandene Hausautomation. Daher haben wir den Loxone-Miniserver sowie verschiedene Enocean-Funk-Komponenten eingesetzt. Jedes Stellglied am Heizkörper wurde durch ein Funk-Stellglied ersetzt. Im Schaltschrank wurde der Miniserver sowie eine Enocean-Extention installiert. An der Wohnungstür befindet sich ein Funk-Taster um die Steuerung zwischen an- und abwesend umzuschalten. In der Visualisierung kann jetzt für jeden Raum die gewünschte Zieltemperatur zur gewünschten Uhrzeit eingestellt werden. Verlässt man die Wohnung kann man durch betätigen des Tasters alle Räume auf Spartemperatur setzen. An 5 Fenstern wurden Funk-Fensterkontakte angebracht um die Heizung bei Lüftung bzw. öffnen der Balkontür auf Tiefschlaftemperatur herabzufahren. Durch diese Fensterkontakte ist der Miniserver jetzt auch in der Lage bei Verlassen der Wohnung einen Warnhinweis per SMS an den Kunden zu schicken wenn die Balkontür noch offen steht.

 

Entstandene Kosten

Für alle Komponenten sowie die Programmierung sind Kosten in Höhe von knapp 4000,- € inkl. MwSt. entstanden. Erfreulich ist zu berichten, dass sich die Heizkosten im Vergleich zum letzten Jahr um fast 28% verringert haben. Somit ist die Investition bereits in 4 Jahren durch die Energieersparnis ausgeglichen. 

Mein Auto hat Komfort Klima, Parksensoren und Head-Up-Display. Will ich wirklich ein Haus das "dümmer" ist als mein Auto?