4.jpg
Energiemanagement
Hier steckt Spar-Potenzial drin!

Moderne Energiemanagement-Systeme optimieren den Energieverbrauch. Sie können uns durch Aufzeichnung der Energiewerte den bewussten Umgang mit der Energie erleichtern. Der Verbrauch verringert sich durch möglichst effizientes Einsetzen jeglicher Energie. Erfahren Sie, wie Sie das Energiesparpotential in Ihrem Haus voll ausnutzen.

 

tempHeizungssteuerung

Auf die Heizung verzichten spart Geld!

heizung

Stimmt, aber das wäre wohl übertrieben.

Wichtiger ist die richtige Temperatur zum richtigen Zeitpunkt. Das erreicht man durch eine intelligente Steuerung, die jeden Raum (einzeln kontrolliert) auf die gewünschte Wohlfühltemperatur bringt. Beeinflusst wird die Zieltemperatur durch viele Faktoren wie z.B. Uhrzeit, An-/Abwesenheit, Urlaub oder Krank.

So soll zum Beispiel im Wohnzimmer von Mo. - Fr. zwischen 16:00 und 22:30 eine Temperatur von 22° gehalten werden. Die restliche Zeit sollen es nur 19° sein. Sobald das Fenster zum Lüften geöffnet wird, wird automatisch die Heizung auf die Tiefschlaftemperatur von 6° heruntergeregelt. 

Wenn alle abwesend sind braucht die Temperatur von 22° nicht gehalten werden und die Steuerung fährt die Räume auf Spartemperatur herunter. Jedes Grad weniger erspart ca. 6% Kosten. Stellen Sie alle Stellglieder Ihrer Heizkörper zurück wenn Sie das Haus verlassen ? Eine Hausautomation erledeigt das für Sie - jedes mal !

Alle Temperatureinstellungen können bequem vom Sofa aus in der Visualisierung vorgenommen werden.

 

 

statistikDatenlogger

Alles unter Kontrolle

Durch die Überwachung und Weiterverarbeitung von Verbrauchswerten und Temperaturen werden Sie z.B. bei Temperaturgrenzwertüberschreitung per SMS oder Email informiert. Auch ein Graph mit Vorlauf- und Rücklauftemperatur eines Heizkreises kann aufgezeichnet, angezeigt und z.B. in einem  Tabellenkalkulationsprogramm ausgewertet werden.

Wissen Sie wieviel Strom Ihr Haus verbraucht ? Wissen Sie wieviel Strom Sie im letzten Monat nachts verbraucht haben ? Kennen Sie Ihren Mindestverbrauch an Strom im Haus ? Wieviel Liter Sprit braucht Ihr Auto auf 100 km ? Um Energiekosten zu senken muß man sich den Stromverbrauch bewusst machen! Hier hilft das System und zeichnet alle erdenklichen Messwerte auf.

 

smartDas Haus im Tiefschlaf

Nur das Nötigste

Beim Verlassen werden alle Lichter ausgeschaltet, nicht benötigte Steckdosen stromlos geschaltet und die Heizung auf Spartemperatur heruntergefahren. Ein evtl. noch eingeschaltetes TV-Gerät wird in StandBy oder komplett ausgeschaltet und selbst noch eine evtl. laufendes Radio im Multiroomsystem stumm geschaltet. Auch hier lassen sich Energiekosten einsparen, denn das smarte Haus denkt jedes mal beim Verlassen daran!

 

lichtLichtsteuerung

Wie oft brennt das Licht im Keller?

Durch Präsenzmelder im Raum ist es nicht nur möglich das Licht bei Betreten eines zu dunklen Raumes einzuschalten, sondern auch wieder auszuschalten. Solche Funktionen sind im Keller unverzichtbar. Wird erkannt, dass sich seit 20 Minuten keiner mehr im Keller befindet werden auch manuell eingeschaltete Lichter ausgeschaltet.

Eine angepasste Dimmung sorgt nicht nur für ein angenehmes Licht, sondern kann sich bei gut geplanter Installation und durch richtige Konfiguration der Dimmer auf die Kosten auswirken. Es muß nicht immer 100% sein! Es gilt: Je höher der Automatisierungsgrad einer Beleuchtung, desto energieeffizienter ist sie.

 

rolloRollladen schliessen

Raus aus dem Sofa

In vielen Fällen zählen die Fenster zu den Schwachstellen der Wärmedämung. Heruntergefahrene Rollladen helfen bei der Dämmung und sparen dadurch Heizkosten. Weiß jeder, jedoch siegt meist die Bequemlichkeit! Steuern Sie vom Sofa Ihre Jalousien und Rollladen. Generelle Funktionen wie morgens alle Rollladen auf und abends wieder schließen erledigt das smarte Haus vollautomatisch für Sie - nicht nach einer bestimmten Uhrzeit, sondern durch Berechnung von Sonnenauf- und -untergang. Energieoptimale Steuerung garantiert. 

Mein Auto hat Komfort Klima, Parksensoren und Head-Up-Display. Will ich wirklich ein Haus das "dümmer" ist als mein Auto?